Exklusiv für unsere Amateur-Fans & -Freunde

Datum: 

13.12.2020

Ja haben wir denn schon Weihnachten? Nicht ganz, aber wir möchten unseren treuen Fans schon heute ein klitzekleines Geschenk zukommen lassen.

In der kommenden Woche wird die nächste Vollblut erscheinen, in der immer auch ein Bericht über das Geschehen des Amateur-Rennsports zu lesen ist. 
Dabei blicken wir manchmal etwas weiter zurück, lassen die Vergangenheit noch einmal aufleben, aber auch aktuelle Verbandsleben wird beleuchtet.

In der kommenden Ausgabe wird es um eine Premiere gehen, die vor ein paar Wochen in Köln-Weidenpesch stattgefunden hat. Der 'Förderlehrgang'. 
Was das genau ist. Wer mitmachen kann. Was die Inhalte sind ... und vieles mehr wird hier nocheinmal dargestellt.

Und unser Geschenk an sie ist, dass sie den Artikel -zumindest in Auszügen- heute geschenkt bekommen.
Wenn sie dann auf den Geschmack gekommen sind, können sie eine Einzelausgabe, um den Text vollständig zu lesen bestellen, oder ein Jahresabo abschließen. Aktuell können Sie die nächsten vier Ausgaben, somit kompett 2021 abonnieren, können sich oder einem Freund ein Geschenk bereiten.

https://galopponline.de/vollblut-weihnachten
https://galopponline.de/sites/default/files/vb_262_titel_inhalt_v2.pdf

 

VDAR Förderlehrgang 2020
Was lange währt, wird endlich gut


TEXT UND FOTOS: SABINE EFFGEN


Die Vorlaufzeit, bis der erste Förderlehrgang vom Stapel gehen konnte, belief sich auf einige Jahre. Bedingt war dies zum einen durch eine längere Entwicklungszeit des Konzeptes, dann aber auch an nicht genügend Rücklauf der Teilnehmer, um einen Lehrgang erfolgreich umzusetzen.

Doch am 08. Oktober 2020 war es dann soweit: der erste Förderlehrgang aus dem 15/15 Programm konnte durch- geführt werden. Teilnehmer waren Lea Achtermann, Sarah Biessey, Helen Böhler, Marie Gast, Marie Hannibal, Saskia Müller und Swen Straßmeier. Kurzfristig konnte Jaqueline Görich auf den Zug aufsprin- gen, nahm als Selbstzahlerin teil. Für die eingeladenen Aktiven sorgte der Verband neben dem Lehrgang für die Unterkunft und die Verpflegung.

Die Idee zu diesem Programm hatte Vereinspräsidenten Paul von Schubert, der den jungen Reitern nach ihren errsten 15 Starts und/oder ihren ersten 15 Siegen etwas Gutes zukommen lassen wollte. Da sich der Verband satzungemäß um die Nachwuchsförderung im Galopprennsport kümmert, war dies ein weiterer Baustein, um einen fundierten Unterbau zu bilden. Neben dem seit 2015 stark modifizierten Lehrgang zum Erhalt der Amateur-Rennreiter Lizenz, sollte auch danach noch die Möglichkeit zur gelenkten Weiterentwicklung geschaffen werden.

Für die 15fachen Sieger spricht der Verband einen einwöchigen Aufenthalt in der The British Racing School (BRS) in Ne- wmarket aus. Bislang konnten Laura Gies- gen und Vinzenz Schiergen nach Eng- land gesendet werden, aber auch Janine Beckmann und Lilli-Marie Engels hatten als erfolgreiche Teilnehmerinnen des Nachwuchsförderpreis der Mehl Mülhens Stiftung als Amateure die Gelegenheit an der BRS an ihren Fähigkeiten zu arbeiten.

Nach 15 absolvierten Starts wurden die entsprechenden Amateure nach Köln- Weidenpesch eingeladen, um dort am Lehrgang 2.0 teilzunehmen. Der Ablauf war im Grundsatz wie die Vorbereitungs- woche zur Lizenzprüfung, doch durch die Reit-Erfahrungen konnte man die Teilnehmer an einer ganz anderen Stelle abholen und Ihnen weitergehende Tipps für die Praxis geben ...

 

Sie haben Lust auf mehr bekommen ... , dann bestellen sie direkt die Ausgabe oder das Geschenkabo ... 

 

Kontakt  

Verband Deutscher
Amateur-Rennreiter e. V.

Rennbahnstraße 154
50737 Köln

Tel.: +49 (221) 25 87-144
Fax: +49 (221) 25 87-195

e-Mail: info@amateurrennsport.de