Fegentri-Rennen in Hamburg

Datum: 

09.05.2022

Am Samstag findet in Hamburg das sechste von 20 Fegentri Rennen für die Ladies statt. Mit der Unterstützung von Andreas Hacker wird das Rennen als Preis von Georgenthal/Thüringer Wald - Longines Fegentri World Championship for Lady Rider ausgetragen. Im Ausgleich IV über 2000 Meter werden acht nominierte Reiterinnen gegeneinander antreten. Der Einladung gefolgt sind Karen Dieltjens (Belgien), Christina Degn Gerlings (Dänemark), Amy Collier (England), Maelle Le Levreur (Frankreich), Elin Ahlin (Schweden), Jenny Langhard (Schweiz) und Antonia von der Recke für Deutschland. Mit 25 Punkten führt Antonia das Ranking an, dieses finden Sie unter http://www.fegentri.com/rankings

Ein kurzer Rückblick:

Am Sonntag,dem 8. Mai fanden auf der Rennbahn Bro Park bei Stockholm die ersten beiden Läufe der Longines Fegentri World Championship Lady Rider statt. Für Deutschland reitet in diesem Jahr die Amateur-Championesse 2021 Antonia von der Recke, sie wurde im ersten Lauf knapp geschlagen Zweite auf Clapper (Trainer Patrick Wahl) und gewann nach einem offensiven Ritt Start-Ziel auf der neunjährigen Stute Cooperess (Trainer Hendrik Engblom).
In Rom wurde am 22. Mai der nächste Lauf ausgetragen, die Französin Maelle Le Levreur gewann, vor Emilie Finckenhagen (Norwegen) und Amy Collier (England), sechs Reiterinnen waren eingeladen.

Am 26. Mai wurden in Magdeburg der vierte Lauf ausgetragen und acht Damen reisten an. Jenny Langhard aus der Schweiz gewann auf der von Anna Schleusner-Fruhriep trainierten Unwetter, vor Antonia von der Recke und Serena Brotherton (England).

Am Prix de Diane-Tag reisten wurden die besten sechs nominiert Reiterinnen in Chantilly eingeladen. Die Schwedin Evelina Rönnlund gewann, vor Emelie Finckenhagen (Schweden), Vierte wurde die Schweizerin Jenny Langhard.

Der 6. Lauf findet wir oben beschrieben in Hamburg statt, es folgt bereits einen Tag später Budapest.

Kontakt  

Verband Deutscher
Amateur-Rennreiter e. V.

Rennbahnstraße 154
50737 Köln

Tel.: +49 (221) 25 87-144
Fax: +49 (221) 25 87-195

e-Mail: info@amateurrennsport.de